Neumark Vogtland - Startseite

Gemeinderatssitzung

Die nächste Sitzung des Gemeinderates findet am Donnerstag, dem 23.04.2020 um 19.00 Uhr  im Sitzungssaal des Rathauses Neumark, Markt 3 statt. Die Tagesordnung können Sie hier lesen.

 

 

 

Stellenausschreibung Mitarbeiter / Mitarbeiterin für den Bauhof (m/w/d)

(08.04.2020) Die Gemeinde Neumark sucht ab 01.06.2020 eine/n Mitarbeiter/in (m/w/d) für den Bauhof. Die Stellenausschreibung können Sie hier lesen.

 

 

Aktuelles / Information

Neubau Kindereinrichtung am Badsteig

09.04.2020 Neubau Kindereinrichtung am Badsteig

Weiterlesen ...

Bekanntmachung zur Änderung des Straßengesetzes für den Freistaat Sachsen

16.03.2020 Lesen Sie hier die Bekanntmachung zur Änderung des Straßengesetzes für den Freistaat Sachsen (SächsStrG)

Weiterlesen ...

Anliegerinformation Ausbau Alte Reichenbacher Straße

02.03.2020 Anliegerinformation für den Bauabschnitt Werdauer Straße / Zwickauer Straße und Alte Reichenbacher Straße 

Weiterlesen ...

Formulare

Anmerkung: Je nach Software auf Ihrem Computer kann es zu Problemen bei der Anzeige, beim Ausfüllen bzw. beim Ausdrucken von PDF-Dokumenten kommen. In diesem Fall speichern Sie bitte die Datei direkt auf Ihrem Computer ab und öffnen diese anschließend mit der aktuellen Version von Adobe Acrobat Reader (kostenfreie Software zur Anzeige von PDF-Dokumenten).

Mit * gekennzeichnete Formulare oder Vorgänge können ganz oder teilweise online von zu Hause erledigt werden. Der Link ist in diesem Fall auf der Unterseite hinterlegt.

Bereich Pass- und Meldewesen

Bereich Gewerbe

Bereich Bauamt / Ordnungsamt

 

Archiv

 

 

Sie möchten eine Auskunftssperre beantragen?

Auskunftssperren beziehen sich auf die Herausgabe von personenbezogenen Daten an Dritte. Näheres regelt dazu das Bundesmeldegesetz (BMG).

Wenn Sie uns gegenüber das Vorliegen von Tatsachen glaubhaft machen können, dass durch die Erteilung von Melderegisterauskünften eine Gefahr für Sie oder auch eine andere Person, z. B. Ihre Angehörigen, entstehen kann (z. B. Gefahr für Leben, Gesundheit, persönliche Freiheit oder ähnliche schutzwürdige Interessen), kann im Melderegister eine Auskunftssperre eingetragen werden.

Vor Einrichtung der Auskunftssperre werden Ihre Angaben durch uns überprüft. Ergibt sich aus dieser Überprüfung, dass die entsprechenden Voraussetzungen vorliegen, so wird im Melderegister eine Auskunftssperre vermerkt, die sich auf alle Arten der Melderegisterauskunft an Privatpersonen und nicht öffentliche Stellen bezieht.

Auskunftssperren gelten stets zu dem Schutzzweck, der für die Eintragung ausschlaggebend war. Wird nach Anhörung der betroffenen Person nach Auffassung der Meldebehörde durch die Auskunft der Schutzzweck der Auskunftssperre nicht berührt und sind auch sonstige schutzwürdige Interessen der betroffenen Person gewahrt, kann die Auskunft erteilt werden.

Die Auskunftssperre wird für die Dauer von zwei Jahren ab Antragstellung eingetragen; sie kann auf Antrag verlängert werden, wenn die Voraussetzungen für die Einrichtung der Auskunftssperre nach wie vor vorliegen.

Für die Bearbeitung des Antrages werden keine Gebühren erhoben.

Einen Antrag auf Einrichtung einer Auskunftssperre können Sie persönlich, schriftlich oder per
Online-Antrag - jeweils unter Angabe der Gründe - stellen.

Sie möchten eine Übermittlungssperre beantragen?

Übermittlungssperren beziehen sich auf die Herausgabe von personenbezogenen Daten an Dritte. Näheres regelt dazu das Bundesmeldegesetz (BMG).

Sie haben die Möglichkeit, folgende Datenübermittlungen und Auskunftserteilungen ohne Begründung zu widerrufen:

Übermittlung von Daten an Parteien und Wählergruppen im Zusammenhang mit allgemeinen Wahlen und Abstimmungen

  • Übermittlung von Daten an Parteien, Wählergruppen, Mitglieder parlamentarischer Vertretungskörperschaften und Bewerber für diese sowie an die Presse und Rundfunk über Alters- und Ehejubiläen
  • Übermittlung von Daten an Adressbuchverlage
  • Übermittlung von Daten an öffentlich-rechtliche Religionsgemeinschaften über Familienangehörige, die nicht derselben oder keiner Religionsgemeinschaft angehören
  • Übermittlung von Daten an das Bundesamt für Wehrverwaltung

Der Widerspruch gilt grundsätzlich unbefristet.

Für die Bearbeitung des Antrages werden keine Gebühren erhoben.

Einen Antrag auf Einrichtung einer Übermittlungssperre können Sie persönlich, schriftlich oder per
Online-Antrag - ohne Angabe der Gründe - stellen.

Sitemap

Sitemap - Neumark-Vogtland