Neumark Vogtland - Startseite

Gemeinderatssitzung

Die nächste Sitzung des Gemeinderates Neumark findet am Donnerstag, dem 30.03.2017 um 19.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Neumark statt.

Weiterlesen ...

Die Bürgerinitiative "Zunkunft für Neumark" informiert

 Wir sagen Nein zur 110 kV Oberleitung in Neumark

Weiterlesen ...

Lage:

Unser Schulhort befindet sich am Rande des Vogtlandes im Landkreis Vogtlandkreis in der
Gemeinde Neumark.
Der Hort befindet sich im Gebäude der Grundschule, die im ruhigen Ortskern Neumarks liegt.
In unmittelbarer Nähe befinden sich auch die Schulturnhalle und die Oberschule.
Das Freibad und der Sportplatz sind in ca. 5 Minuten, der Wald in ca. 15 Minuten erreichbar.
Die Schulbushaltestelle befindet sich auf dem Gelände der Mittelschule, die
Linienbushaltestelle ist ca. 300 m entfernt. Der Bahnhof für die Regionalbahn ist in ca. 10
Minuten erreichbar.


Unsere Öffnungszeiten:

  • 6.00 Uhr – 7.15 Uhr Frühhort
  • Schulschluss – 16.30 Uhr
  • in den Schulferien durchgängig geöffnet von 6.00 Uhr – 16.30 Uhr

Bei Antragstellung in der Gemeinde, kann unsere Einrichtung auch länger geöffnet werden.

Betreuungsalter:

  • vorwiegend von 6/7 bis 10/11 Jahren Kapazität und Gruppenaufteilung:
  • 105 Kinder, Auslastung zurzeit 96 Kinder (Stand: 01.02.2014)
  • es besteht die Möglichkeit, Kinder aus anderen Schulen aufzunehmen
  • außerdem können wir bis zu drei Kinder mit integrativem Hindergrund aufnehmen
  • Kinder der 1.Klasse werden in einer altershomogenen Gruppe betreut, alle anderen Kinder werden in altersgemischten Gruppen betreut (Form der offenen Arbeit)

Leiterin:

  • Isabella Gropp
  • besteht aus einer Diplom-Sozialpädagogin (BA) und 4 staatlich anerkannten Erzieherinnen
  • eine Erzieherin ist Lehrerin für untere Klassen mit der Befähigung zur Arbeit im Schulhort und besitzt eine Heilpädagogische Zusatzqualifikation
  • wir nehmen regelmäßig an Weiterbildungs- und Fortbildungsmaßnahmen teil

Räumlichkeiten:

  • unser Hort ist im Gebäude der Grundschule in der oberen Etage untergebracht
  • es stehen folgende Zimmer zur Verfügung:
    • 1 Erzieherzimmer ( ca. 21 m² )
    • 2 Gruppenräume ( je ca. 48 m² )
    • 3 Funktionsräume ( je 48 m² )
    • 1 Funktionsraum ( ca. 126 m² ) - für die Hausaufgabenanfertigung und Feste/Feierlichkeiten
    • 1 Raum für Außenspielgeräte
    • 1 Garage für die Fahrzeuge
  • außerdem können wir den Gymnastikraum und das Computerkabinett mit nutzen
  • auf dem Flur bereichern Tisch- und Sitzgruppen sowie eine Holztreppe die Spielmöglichkeiten
  • das Außengelände wurde im Rahmen der Ganztagsangebote mit Fördermitteln im Jahre 2006 neu gestaltet

 

  • vor dem Haus befinden sich folgende Spielmöglichkeiten:
    • Mehrzweckspielfeld,
    • Tischtennisplatte,
    • 2 Sandkästen,
    • Rutsche,
    • Pavillon und Tafel,
    • Dreifachreck und Klettervarianten,
    • Klassenzimmer im Freien,
    • Hangelgerät,
    • Matschanlage und ein Schachfeld
  • hinter dem Haus haben wir einen Verkehrsgarten mit verschiedenen Fahrzeugen

Was ist uns wichtig:

Zusammenarbeit

  • unsere Hort befindet sich im Gebäude der Grundschule, daher entfallen lange Wege
  • eine enge pädagogische Zusammenarbeit zwischen Grundschule und Hort ist uns sehr wichtig
  • auch die Zusammenarbeit mit den drei Kindertagesstätten der Gemeinde wird sorgfältig gepflegt


Frühjahrsputz (gemeinsam mit Schule und Eltern)

Unser Motto:

Ich mag dich so wie du bist.
Ich vertraue auf deine Fähigkeiten.
Wenn du mich brauchst, bin ich da.
Versuch es zunächst einmal selbst.

  • Kinder nehmen an Wissen und Fähigkeiten nur dann zu, wenn sie experimentieren und ausprobieren können
  • unser Hort soll ein Ort für Kinder sein an dem sie genau dies, unterstützt von Erzieherinnen, tun können.

unsere Erziehungsziele:

    • Wissenserwerb,
    • Förderung von Kreativität,
    • Verantwortung für ihr Handeln übernehmen,
    • Selbstbewusstsein, Selbständigkeit, Sozialverhalten und Individualität stärken
  • Förderung von Kritikfähigkeit und Meinungsäußerung der Kinder, durch Beteiligung (Partizipation) am Hortalltag
  • in erster Linie ist jedes Kind ein Mensch mit individuellen Eigenheiten und Bedürfnissen
  • nur die Erzieherin, die differenziert beobachtet, wird an den Kindern ihre individuellen Seiten entdecken
  • durch das Leben in der Gemeinschaft erfährt das Kind eine ständige Bereicherung und gleichzeitig Einschränkung durch alltägliche Regeln selbst bei einem sehr freizügigen Umfeld
  • es gehört zu den Aufgaben einer Erzieherin, sich dieses Spannungsfeld bewusst zu machen und dem Kind die Zusammenhänge zu erklären und zu verdeutlichen

Schwerpunkte unserer Arbeit

  • in unserem Hort arbeiten wir nach dem situationsorientiertem Ansatz
  • zu unseren Schwerpunkten gehören:
    • Unterstützung beim Lernen
    • Bewegung 
    • Selbständigkeit

Orientierung an Jahreszeiten

  • unser Hortleben orientiert sich an den Jahreszeiten
  • wir planen dazu gemeinsam mit den Kindern Unternehmungen, Beschäftigungen, Feste und Gestalten die Zimmer



Ferienbetreuung

  • auch in den Schulferien hat unser Hort geöffnet, jedoch orientieren sie die Öffnungszeiten an den Angaben der Betreuungszeiten der Kinder
  • uns ist es dabei wichtig während der Ferienzeit unter den Kindern und uns eine freundschaftliche, ruhige und entspannte Stimmung zu schaffen, um den Kindern Erholungspausen von der anstrengenden Schulzeit geben zu können
  • wir planen gemeinsam mit den Kindern ein vielfältiges und interessantes Programm für die Ferienzeit

Ausflug in den Tierpark Hirschfeld

Elternarbeit

  • in unserer Einrichtung fördern wir die Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern und den Erzieherinnen in vertrauensvoller und wertschätzender Weise
  • Elterngespräche sind die wichtigste Verbindung zwischen Eltern – Kind und Erzieherinnen
  • in „Tür und Angel“ – Gesprächen, Telefongesprächen und Briefen werden kurze Informationen zwischen den Eltern und Erzieherinnen ausgetauscht
  • nach Terminvereinbarung sind natürlich auch längere Gespräche möglich
  • unsere Einrichtung besitzt ein Elternaktiv, welches zu Beginn jedes Schuljahres gewählt wird
  • es hält die Verbindung zwischen Elternhaus, Hort und Schule
  • es beteiligt sich aktiv an der Planung und Durchführung von Festen und Feierlichkeiten
  • allgemeine Beschwerden werden im Elternaktiv besprochen und Ergebnisse werden durch die Elternvertreter an die Eltern weitergegeben.

Qualitätsmanagement

  • wir arbeiten in unserer Einrichtung nach dem Qualitätssicherungssystem „Quast“, mit dem wir die pädagogische Prozessqualität in unserem Hort feststellen
  • gemeinsam im Team erarbeiten wir zurzeit ein Qualitätshandbuch

Es ist uns ein wichtiges Anliegen, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

Für Fragen und Anregungen stehen wir gerne zur Verfügung.

Ihr Hortteam

Sitemap

Sitemap - Neumark-Vogtland